In eigener Sache…

Philippika ist umgezogen. Die alten Heimat und die alten Beiträge finden sich noch hier: philippika Wir hatten den Blog als Bande von drei Männern gestartet, letztlich war aber Astuga unser Admin, und hat über lange Jahre auch als Einziger dort gepostet und Beiträge verfasst. Dann habe ich das Staffelholz übernommen, und den Blog wieder neu… More In eigener Sache…

Ende der Barmherzigkeit?

Hamas hat offenbar World Vision infiltriert, und zwar nicht nur ein bisschen, sondern bis zum verantwortlichen Leiter des gesamten Engagements im Gazastreifen. Das ist unglaublich. Schon deshalb stellt sich die Frage, ob es auch wahr ist. Allen Anschein nach ist es wahr. Schon das lange Schweigen zwischen Verhaftung und Veröffentlichung deutet auf sehr gründliche Arbeit… More Ende der Barmherzigkeit?

Auf Spitz und Knopf

Die demokratische Mitte bröckelt nicht mehr, sie befindet sich förmlich in einer Erosion. Wenn Joachim Gauck sagt, die Mitte sei stark, dann scheint das wie ein Pfeifen im Walde. Denn die Wirklichkeit sieht anders aus, und zwar nicht nur in Deutschland, nicht nur in der sogenannten westlichen Welt, sondern praktisch global. Tatsächlich sind wir in… More Auf Spitz und Knopf

Frauenordination ist evangelisch! – ein offener Brief an Ulrich Rüß

Sehr geehrter lieber Bruder Rüß, wenn idea sie richtig zitiert, begrüßen Sie die Entscheidung der lettischen Kirchenleitung künftig keine Frauen mehr in das Pastorenamt zu ordinieren: Die Synode habe sich bewusst von Texten der Heiligen Schrift leiten lassen und dem „enormen Druck des Zeitgeistes und der Genderideologie“ widerstanden. Gegenübergestellt werden also die Heilige Schrift gemeinsam… More Frauenordination ist evangelisch! – ein offener Brief an Ulrich Rüß

Integration ist Frauensache

Wenn Integration gelingen soll, dürfen wir einen Fehler nicht machen: nämlich uns auf die Männer konzentrieren. Dieser Fehler passiert leicht, denn schon aus mehreren Gründen kommen die Männer leicht in den Fokus: Sie sind in der schlichten Überzahl. Viele der Flüchtlinge aber auch Migranten auf der Suche nach Arbeit sind zunächst Männer. Sie sind diejenigen,… More Integration ist Frauensache

Kirche gegen Rechts – klingt gut, aber…

„Klare Kante“ hat er gefordert, der Landesbischof von Bayern und Ratsvorsitzende der EKD. Und der hat recht: Kirche darf nicht schweigen, wenn Andersgläubige an den Rand, ja in die Ecke gedrängt werden. Religion darf nicht als Problem gelten, sie muss als Ressource erkannt werden, Menschen ins Gespräch zu bringen, ja miteinander zu versöhnen. Philippika hat… More Kirche gegen Rechts – klingt gut, aber…

Kontext, Kontext, Kontext!

Die Diskussion um ein Schmähgedicht von Jan Böhmermann gegen den türkischen Präsidenten Erdogan ist spannend, emotional und berührt Kernfragen des demokratischen Selbstverständnisses, der Staatsräson und des menschlichen Miteinanders. Um das Knäuel an Argumenten zu entwirren hilft ein Blick auf den Kontext. Ebene: Die Beleidigung. Jemanden als „Ziegenficker“ zu betiteln ist eine Beleidigung. Sogar eine ziemlich… More Kontext, Kontext, Kontext!

Eine Frage der Ehre

Jan Boehmermann hat sich womöglich der Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes schuldig gemacht (§103 StGB). Deshalb ermittelt der Staatsanwalt und das politische Berlin laviert zwischen diplomatischem Eklat, juristischem Neuland und innenpolitischem Offenbarungseid. Man kann es sich nicht leisten Erdogan zu verprellen, andererseits wirkt es bei allen Beteuerungen von Meinungs- und Pressefreiheit wie eine Farce einen bekannten… More Eine Frage der Ehre

Reflexe

Und wieder schlägt der Terror zu. Und wieder. Und wieder. Und wieder. Und langsam bilden sich Reflexe aus: Trauer, Empörung, Mitgefühl, Schuldzuweisungen, politische Forderungen, Angst. Natürlich kann man auch darüber lästern, weil die Reaktionen dadurch vorhersagbar werden. Kaum knallt es irgendwo, schon dekorierst du deinen Avatar um, sonderst du deine Forderungen ab, weißt du schon… More Reflexe

Patriotismus. Ein Begriff wird shanghait.

Eigentlich mochte ich den Begriff Patriotismus ganz gerne. Ich fand ihn viel besser als „Nationalstolz“, denn der war gleich doppelt verkehrt: National zu sein und stolz zu sein und womöglich stolz darauf zu sein, national zu sein – das lag und liegt mir gar nicht. Genaugenommen finde ich das sogar befremdlich. Und für Deutsche sogar… More Patriotismus. Ein Begriff wird shanghait.